Institut für Sozialanthropologie

Prof. Dr. Schäuble, Michaela

“Press the power button”. The camera instruction manual of the 20th and 21st centuries from a gender and postcolonial perspective.

Supervisor: Prof. Dr. Michaela Schäuble, Universität Bern, Institut für Sozialanthropologie, Schwerpunkt Medienanthropologie
Prof. Dr. Andi Schoon, Hochschule der Künste Bern HKB, Leiter des Y Instituts

Im Fokus dieser Forschungsarbeit steht die Bedienungsanleitung des Fotoapparates. Seit der Demokratisierung der Fotografie ab 1888 duch die Erfindung der Kodak No.1* hat sich die Praxis des Fotografierens aufgrund der technischen Entwicklung stark verändert und sich immer mehr zu einer progressiven Praxis und der Apparat zu einer Bildproduktionsmaschine entwickelt. Anhand der Diskurs- und Dispositivanalyse untersuche ich die relevanten Bedienungsanleitungen der Fotogeschichte, welche die Praxis der Fotografie grundsätzlich verändert haben. Ich versuche, das hybride Machtverhältnis zwischen Kamera, der Bedienungsanleitung und dem Benutzer anhand der Actor-Network-Theory auszuloten. Die Bedienungsanleitung vermittelt und übermittelt Anweisungen in Form von Bild und Text. Es sind inkorporierte Skripte, die im Umgang mit dem Gerät weiterwirken. Wie wirken diese sozialen, ökonomischen und kulturell überlieferten technischen Handhabungen in der Praxis der Fotografie weiter? Die Bedienungsanleitung, der Benutzer und der Apparat finden erst im Akt des Fotografierens zusammen - Gestik und Habitus werden durch Aktion sichtbar. In einer zweiten Phase werde ich die Bedienungsanleitungen (Skripte) anhand der Performance Ethnography prüfen, indem ich die Anweisungen der Bedienungsanleitungen anhand von Reenactment Strategien inszeniere.

*Erste kleine und handliche Kodak Kamera, die von George Eastwood 1888 erfunden wurde. Die Kodak Box konnte ohne fachliche Vorkenntnisse von einem Amateur bedient werden. Kodak Eastwood implementierte diese Kamera durch effizientes Marketing in den Vereinigten Staaten und Europa.

Forschungsschwerpunkte

Medienanthropologie, Sozialanthropologie, Künstlerische Strategien, Kamera Manual, Performance, Anti-Kapitalismus, Soziale Interaktionen, Soziale Bewegungen