Institut für Sozialanthropologie

Prof. Dr. Schäuble, Michaela

M.A. Jana Sonia Pia Thierfelder

Doktorandin

Jana Thierfelder holds a BA in Communication Design (Merz Akademie) and an MA in Transdisciplinarity (ZHdK) and Research on the Arts (University of Bern). Since the beginning of her dissertation project in 2017, she focuses on scientific data collection methods, techniques, and its tools. The project moves between design studies and STS, employing ethnography.

The Beauty of Data Collection. A Comparative Study of the Role of Notation Systems within Field Studies (Arbeitstitel)

Supervisor: Prof. Dr. Michaela Schäuble, Universität Bern, Institut für Sozialanthropologie, Schwerpunkt Medienanthropologie
Prof. Dr. Priska Gisler, Hochschule der Künste Bern HKB, Leitung FSP Intermedialität

Zeichnen, Skizzieren und Entwerfen sind Techniken innerhalb wissenschaftlicher Notationsverfahren, die Inskriptionsketten bilden. Sie können als Kulturtechniken verstanden werden, die neben ihrem kognitiven Nutzen helfen, Beobachtungen zu sammeln, zu speichern und zu transportieren. Werden diese Notationsverfahren als Forschungsobjekte des Designs definiert, können sie Aufschlüsse über das epistemische Potential von grafisch-visuellen Werkzeugen geben.
Vergleicht man die Notationsverfahren in verschiedenen Disziplinen, kann man klare Unterschiede ausmachen. Während sie in der Biologie angepasst werden, um den wissenschaftlichen Bildkonventionen gerecht zu werden, werden in der Ethnologie bereits Feldnotizen selbst veröffentlicht. Der Umgang mit Visualisierungspraktiken folgt scheinbar disziplinär unterschiedlichen Regeln.
Geplant ist eine ethnographische Feldstudie zu Notationsverfahren in der Evolutionsbiologie und der Ethnologie, denen mittels Ansätzen aus Design- und Wissenschaftsforschung nachgegangen werden soll.

Forschungsschwerpunkte

Design Forschung, Science and Technology Studies, Notationsverfahren