Institut für Sozialanthropologie

M.A. Baumann, Dorothée

Sophie Wagner ist seit 2019 als PhD Studentin im Projekt Big Data Lives. Anthropological Perspectives on Tech-Imaginaries and Human Transformations am Institut für Sozialanthropologie in Bern. Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Michaela Schäuble und Lektorin am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie in Wien.

In ihrer aktuellen Forschung geht es um tragbare Geräte zur ständigen Überwachung und teilweise automatisierten Regulierung des Gesundheitsstatus. Sie forscht zur tatsächlichen und imaginierten Verschmelzung von Mensch und Maschine, zum Einfluss neuer Technologien und Narrative des technologischen Fortschritts auf die Patienten/User. Sie fragt unter anderem nach der Neuausrichtung individueller und gesellschaftlicher Verantwortung im Gesundheitswesen und nach einer möglichen „neue Solidarität“ im Kontext des Zugangs zu Daten, Technologien (u.a. künstlicher Intelligenz) und Wissen, die sich angesichts entstehender Abhängigkeiten und Vernetzungen zwischen Mensch und Maschine ergeben.

Sophie Wagner hat Kultur und Sozialanthropologie an der Universität Wien (AUT), sowie visuelle Anthropologie am Granada Centre for Visual Anthropology (UK) studiert. Ihre bisherigen Forschungsschwerpunkte lagen auf Fragen von Repräsentation und Macht im Kontext eines multikulturellen Australiens sowie der Idee von „Authentizität“ im Kampf um staatliche Anerkennung der indigenen Bevölkerung. In Israel forschte und filmte sie zu Erinnerung und den Herausforderungen des Zusammenlebens.

Als freie Dokumentarfilmschaffende arbeitete Sophie Wagner zu einer breiten Palette an Themen – vom Wohnbau in Wien, über Kreislaufwirtschaft bis hin zur mehrjährigen Umgestaltung des Weltmuseum Wien. Sie hat Recherche für andere Dokumentarfilm Projekte betrieben und Schulworkshops zu Medienkompetenz gehalten. Seit 2011 war sie außerdem in wechselnden Rollen für die das internationale Dokumentarfilm Festival ETHNOCINECA tätig, unter anderem in der künstlerischen Leitung, als Kuratorin und Moderatorin. Für die im Rahmenprogramm des Festivals stattfindende Filmwerkstatt, ein jährlich stattfindender Praxisworkshop, ist sie aktuell mitverantwortlich.

Forschungsschwerpunkte:

  • Visuelle Anthropologie und Medienanthropologie
  • Science and Technology Studies, Künstliche Intelligenz, Big Data
  • Medizin Anthropologie
  • Erinnerung, Imagination, gesellschaftliche Narrative, Museumsarbeit
  • Gerechtigkeit, Solidarität, Macht