Institut für Sozialanthropologie

M.A. Baumann, Dorothée

Johanna Mugler lehrt und forscht seit September 2012 am Institut für Sozialanthropologie. Der Schwerpunkt ihrer Lehr- und Forschungsarbeit beschäftigt sich damit, wie Menschen und Institutionen komplexe soziale Phänomene wie Verantwortung, Rechenschaftspflicht und Gerechtigkeit in der Praxis verhandeln und herstellen. In ihrem aktuellen Projekt untersucht sie, wie internationale steuerliche Verantwortlichkeit und Rechenschaftspflicht von multinationalen Unternehmen derzeit neu verhandelt werden und so erstmals globale Steuernormen und -standards entstehen. Sie erhielt ihren Honors Bachelor Degree von der University of Cape Town, Südafrika und erhielt ihren Magister an der Ludwig-Maximilians Universität in München. Sie promovierte an der International Max-Planck Research School on Retaliation, Mediation and Punishment und war Promotionsstudentin der Max-Planck Forschungsgruppe Law, Organization, Science & Technology (LOST) an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. Ihr Lehrinteresse liegt in den Feldern Rechtsanthropologie, Anthropologie des Staates, Fiskalanthropologie und Anthropologie der Zahlen und Quantifizierung.

für Publikationen von Dr. phil. Johanna Mugler
The World of Indicators. The Making of Governmental Knowledge through Quantification Editors: Johanna Mugler, Richard Rottenburg, Sally Engle Merry, Sung-Joon Park,
Publikation der Dissertation: Measuring Justice. Quantitative Accountability and the National Prosecuting Authority in South Africa