Institut für Sozialanthropologie

Mitarbeitende

Stefan Leins ist Professor für Sozialanthropologie mit Schwerpunkt ökonomische Anthropologie. Er forscht zu den Themen Rohstoffhandel, Lieferketten, Finanzmärkte und zur gesellschaftlichen Rolle ökonomischer Expertise. Sein Buch Stories of Capitalism: Inside the Role of Financial Analysts wurde 2018 von der University of Chicago Press veröffentlicht. Aktuell arbeitet er an einem Buch über transnationale Rohstoffhandelsnetzwerke.

Stefan Leins hat an der Universität Zürich Ethnologie, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Arabische Sprach- und Literaturwissenschaft studiert. Danach promovierte er an der Universität Zürich, war Gastforscher an der London School of Economics and Political Science und lehrte an den Universitäten Liechtenstein, Luzern, NTNU Trondheim und Zürich. 2019 bis 2024 war Stefan Leins Juniorprofessor für Ethnologie mit Schwerpunkt Kulturen der Ökonomie an der Universität Konstanz.

Stefan Leins gilt als Experte für kulturelle Praktiken in Finanzmärkten und im Rohstoffhandel. Seine Forschungen wurden mehrfach in deutschsprachigen Zeitungen porträtiert (z.B. NZZ, Republik, Süddeutsche Zeitung, TAZ, WOZ) und er war Gast in diversen Podcasts und Videoformaten (z.B. Public Eye, SRF Eco, UNRISD).

Aktuell betreut Stefan Leins die Doktorierenden Violetta Kane und Tobias Gysel. Er ist offen für weitere Betreuungen im Rahmen seiner thematischen Schwerpunkte.

Stories of Capitalism. Inside the Role of Financial Analysts. The University of Chicago Press