Institut für Sozialanthropologie

M.A. Baumann, Dorothée

M.A. Maria-Theresia Kandathil

Doktorandin

Mira Kandathil is a theatre professional. She studied Theatre (BA and MA) at the Bern University of the Arts (HKB). In 2017 she completed the MRA at the University of Bern in the Department of Social Anthropology. She worked artistic and scientific till September 2017 at the „Research Focus Intermediality“ Department at the HKB.

 

Die Darstellende Beobachtung durch Kunstfiguren (Arbeitstitel)  

Supervisor: Prof. Michaela Schäuble, Institute of Social Anthropology, University of Bern, Dr. Fabiana Senkpiel, HKB, Research Focus Intermediality

 

Ziel des Dissertationsvorhabens ist eine erstmalige umfassende Untersuchung des Phänomens der Kunstfigur im Hinblick auf seine Simultanität als Forschungsinstrument und als autonomes künstlerisches Ausdrucksmittel. Das Potenzial von Kunstfiguren gesellschaftsrelevante Inhalte zu erforschen, zu verkörpern und zu präsentieren, soll analysiert werden. Anlehnend an die ethnografische Methode der «Teilnehmenden Beobachtung“, die Methode des „Wallraffing“ und auf Basis von Kunstfiguren, soll die performativ-ethnografische Methodik der Darstellenden Beobachtung entwickelt werden. Zur Realisation des Vorhabens werden qualitative Interviews mit Künstler_innen geführt, welche selbst mit Kunstfiguren praktizieren. Durch die vergleichende Analyse der Interviews werden künstlerische Mechanismen ermittelt, welche für die Nutzung der Kunstfigur als Forschungsinstrument relevant sind. Zur Entwicklung der Darstellenden Beobachtung werden performativ- praktische Experimente, in welchen eine Umsetzung ethnografischer Methoden durch eigene Kunstfiguren erfolgt, durchgeführt und ausgewertet. Innerhalb des Vorhabens wird auf den Ansatz des «embodied knowledge" von Julian Klein zurückgegriffen.

 

Research focus:
Art figures, identity, participatory observation, intermediality